Abrasionstest
Abrasionstest
DruckenDrucken

Abrasionstest

Zur Prüfung der Abrasionsbeständigkeit haben wir einen Test entwickelt, der in Anlehnung an die Norm ASTM G65 ausgeführt wird. Diese wurde HYDROSAAR intern weiterentwickelt, um die tatsächlichen Belastungen, die in der Realität auf einen Hydraulikzylinder wirken, besser abbilden zu können. In diesem Fall simuliert der Test die Kräfte, die über die Führungsbänder auf die Kolbenstange und deren Beschichtung übertragen werden.


Testverfahren

Der Prüfling, für die von uns abgewandelte Norm, hat einen Durchmesser von 55mm und eine Länge von 250mm, was exakt der Realität entspricht. Das Prüfplättchen nach ASTM G65 ist mit der realen Kolbenstangenbeschichtung nur bedingt vergleichbar. Die Simulation der Abrasionsbelastung erfolgt an einer Drehmaschine. Der Prüfling wird im Spannfutter der Drehbank platziert und in eine Drehung versetzt. Gleichzeitig wird ein Gummistück des Rubber Wheels nach ASTM G65 tangential zu seiner Oberfläche angelegt und mit einer definierten Kraft angepresst. Während des gesamten Drehprozesses wird über einen Trichter Sand auf die Reibungsfläche gestreut. Der Sand wird dabei mit einer Salzwasserlösung besprüht. Danach wird der Test mit einem Führungsband an Stelle des Gummibandes wiederholt. Dadurch erhalten wir ein Ergebnis, das sehr nahe an der Realität liegt.


Begutachtung

Der Gewichtsverlust nach ASTM G65 würde ein Ergebnis liefern, das uns nicht aussagekräftig genug ist, um sagen zu können, welche Effekte der Verlust hat oder wie weit die Abrasion bis zum Grundmaterial vorgedrungen ist. Deshalb führen wir eine optische Begutachtung durch, anstatt den Materialverlust zu messen. Die optische Begutachtung wird unter einem Licht- und Digitalmikroskop durchgeführt. Es wird dokumentiert, wie stark die Abrasion der Oberfläche ausfällt, z.B. ob Lochfraß vorliegt oder sich Risse bzw. Haarrisse gebildet haben. Die endgültige Beurteilung der Abrasionsbeständigkeit findet erst nach der Belastung durch den kombinierten Korrosionstest statt.

Prüfling laut unserem Test Ø 55mm x 250mm
Prüfplättchen laut ASTM G65 76mm x 10mm x 25mm